Dein Stern

Tausende Kinder und Jugendliche gehen in diesen Tagen wieder von Haus zu Haus. Die Sternsinger bringen den Weihnachts-Segen in die Häuser unserer Dörfer und Städte. Mit ihrem Segen erinnern sie uns an die Schwächsten dieser Erde: Kinder und ihr Recht auf ein würdevolles Leben. Die Sternsinger erinnern aber auch an die Heiligen drei Könige, jene Sterndeuter, die es aus ihrer heimatlichen Komfortzone treibt, zu einem Kind, das sie nicht kennen.

Und der Stern, den sie hatten aufgehen sehen, zog vor ihnen her bis zu dem Ort, wo das Kind war; dort blieb er stehen. (Matthäus 2)

„Dein Stern“ weiterlesen

Licht.Stille.Heimat.

Unsere DA_ZWISCHEN-Weihnachtspredigt

Ich hasse blinkende Lichterketten, 3D-Projektoren und eiskalt-blaue Lichterschläuche. Wenn es etwas gibt, was mir die Vorweihnachtszeit vermiesen kann, dann das. Weil ich in all dem Geblinke nur Hektik entdecken kann. Das ewige höher, schneller, weiter. Mehr kaufen, mehr backen, mehr putzen, mehr Stille Nacht. „Licht.Stille.Heimat.“ weiterlesen

Advent: Vom Suchen und Finden.

Der Advent ist für mich eine Zeit des Suchens und Findens.
Früher hatte ich großen Spaß daran, die Verstecke der Weihnachtsgeschenke zu suchen, die sich meine Eltern ausgedacht hatten. Meisten blieb ich erfolglos. Aber das war nicht schlimm. Das Suchen hatte für mich einen eigenen Reiz.
Was die adventliche Suche nach Geschenken angeht: Ich suche sie immer noch – aber heute aus anderen Gründen…
Heute erfüllt eine ganz andere Suche meinen Advent. „Advent: Vom Suchen und Finden.“ weiterlesen