Neujahrsvorsätze ganz anders

Neujahrsvorsätze. Eigentlich ein schöner Gedanke, das Jahr ganz bewusst zu beginnen und sich etwas vorzunehmen. Doch leider geht es in vielen klassische Neujahrsvorsätze häufig um besser, höher, schneller, weiter, schlanker, fitter, … Das kann ganz schön unter Druck setzten, stressig werden oder vielleicht sogar demotivieren.

Wenn es dir ähnlich geht, kannst du dieses Jahr vielleicht mal einen Anti-Neujahrsvorsatz ausprobieren.

Bei Anti-Neujahrsvorsätzen geht es nicht darum messbar mehr oder weniger von etwas zu tun, sondern dir zu überlegen, was dir Freude macht, Stress nimmt oder einfach guttut. Dabei kann es auch gerne lustig werden. So kannst du dir beispielsweise vornehmen einen faulen Tag im Monat zu machen, regelmäßig einfach nur die Sonne zu genießen oder ein großes Stück Schokotorte pro Woche zu essen.

Schreibe uns deine Anti-Neujahrsvorsätze in die Kommentare. Hab gerne Spaß damit und sei kreativ! 😉

4 Antworten auf „Neujahrsvorsätze ganz anders“

  1. Es soll auch helfen, sich vorzustellen, welche Personen man selbst sein möchte: zum Beispiel: Statt ich will 10 Bücher lesen, lieber sich vorstellen: ich bin eine Person, die gerne liest. Ich sehe mich als Lesende im Sessel lungern, ich stelle mir vor, wie ich fühle, … aber ich mache mir keinen Druck.

    So will ich es für mich probieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.