Die Magdalenensekunde

Ich gehe durch die Kaiserslauterer Fußgängerzone. So aus den Augenwinkeln heraus nehme ich eine Frau wahr, die gerade aus dem Laden herauskommt. Ungefähr so alt wie ich, und sie kommt mir irgendwie bekannt vor… Sie schaut zu mir hin, und schon bin ich vorbei. „He, Volker!“, ruft es mir hinterher. Ich dreh mich um. Die Stimme kenne ich doch. „Mensch, Christina. Du bist es.“ Eine Mitschülerin von mir! „Wir haben uns ja ewig nicht gesehen.“ Und die Freude ist riesengroß.

„Die Magdalenensekunde“ weiterlesen