Advent ins Ungewisse?

Advent beginnt. Vorbereitungszeit. Auf dieses Weihnachten, das nicht planbar und berechenbar ist. Doch: Wie bereite ich mich auf etwas Unplanbares vor?

Wie machst du das in deinem Leben? Wie bereitest du dich auf etwas Ungewisses vor?

Wie bereitest du dich auf unplanbares vor 1 1024x1024 - Advent ins Ungewisse?

Das nächste online Wohnzimmerkonzert für dich und dein karamellisiertes Herz: Am Freitag, 4.12. sind Christina Brudereck und Ben Seipel bei uns – als 2Flügel mit ihrem neuen Programm “Weltjahresbestzeit II”.Sei dabei indem du uns einfach “Winter” als Nachricht schickst.

Ab 20 Uhr würfeln wir wieder bunt und wild Kleingruppen mit Menschen zusammen, die einfach gerne erzählen und zuhören und neugierig auf andere Menschen sind.

Du kannst auch erst ab 20.45 Uhr in den Zoom-Raum kommen, wenn du einfach das Konzert genießen willst. Hier gehts zur Anmeldung: https://netzgemeinde-dazwischen.de/gemeinsam-durch-den-winter/

2 Antworten auf „Advent ins Ungewisse?“

  1. Wie ich mich auf das Ungewisse vorbereite?
    Vor einer Reise lese ich sehr viel über das Land und die Erfahrungen, die andere Menschen gemacht haben. Und natürlich suche ich auch das persönliche Gespräch mit jenen, die schon dort waren. Das letzte Mal habe ich das vor meiner Reise durch Kuba getan.
    Wenn es aber um medizinische Untersuchungen oder Operationen geht, bin ich eine Meisterin der Verdrängung. Ich erledige meine Arbeit und beschäftige mich mit privat mit anderem. Erst einen Tag vor der Entfernung eines (glücklicherweise gutartigen) Tumors habe ich Nervosität gespürt und darüber gesprochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.