Loblied

Die wunderbar zwitschernden Vögel, die schon beim ersten Morgengrauen ihr Loblied singen.

 

Alles ist ein Grund zu loben: Das Lächeln von lieben Mitmenschen, das friedliche Miteinander, das Früh-Schwimmen im nahe gelegenen Schwimmbad, Fahrradfahren an grünen Wiesen, Graureiher, die ihr Gefieder strecken, um zu kühlen.

 

Mein Garten, in dem vieles gedeiht, Erdbeeren, die ich in großer Fülle ernten durfte. Himbeeren, die jetzt reif werden und den wunderschönen Kirschbaum unseres Nachbarn, der jedes Jahr ohne unser Zutun uns massenhaft Kirschen schenkt.

 

Jedes Stück Natur ist für mich ein Grund Gottes Schöpfung zu loben. Und sei es nur ein Gänseblümchen oder ein kleiner Bach. Oder weite Wiesen und Wälder. Jedes einzelne noch so kleine Stückchen Natur, das im Großen unsere Welt ausmacht.

 

Grund zum Loben sind: – der tolle Duft der Rosen – das satte rot der Mohnblumen und – der Regen der sacht ans Fenster klopft, nach vielen Wochen der Trockenheit.

 

Einfach bunt auf dem Weg zur Arbeit die Farbenpracht der Natur – die Vögel zwitschern um die Wette uns zur Freude und Gott zur Ehre !

 

Ich lobe gerade die Kirche in Kaiserslautern, ich muss hier gleich eine Prüfung ablegen, aber erst muss ich noch warten und dieser Schattenplatz neben der Kirche bietet nicht nur Schatten, sondern auch Gelassenheit und das Gefühl, dass Gott bei mir ist.

 

Tiere freier Natur

 

Eines der größten Wunder ist für mich, wie ein kleines Kind im Mutterleib entsteht.

 

Es immer wichtig, Gott für Familie, Freunde und Bekannte zu loben und danken aber auch für tolle Momente oder auch den ein oder anderen „Zufall, den Gott uns zufallen lässt“.

 

Die schönen Blumen im Garten, die Vögel und auch die fleißigen Bienen.

 

Das größte und schönste Geschenk von Gott ist für mich meine Familie! Ich darf mein Leben mit zwei wundervollen Kindern und meinem lieben Mann teilen, dafür bin ich sehr dankbar! Dazu erfreuen wir uns bester Gesundheit, was nicht selbstverständlich ist! Wir leben in einem 5000 Seelen Dorf und auf dem Land hat die Natur viele wunderschöne, unberührte Flecken, die bei genauem Hinsehen erst zur Geltung kommen. Sei es z.B. die kleine Amsel, die sich Futter für ihre Kleinen auf unserem Balkon pickt oder die Entenfamilie, die gemeinsam über den Bach schwimmt, aber auch der Wald, der wieder in voller Pracht grünt und blüht und nach dem Winter zu neuem Leben erwacht ist.

 

Oh je – da könnte ich jedes Blümchen in meinem Garten und alle Tierchen fotografieren (nur bei den Nacktschnecken fällt mir das mit dem Loblied noch schwer).

 

EUER Foto ist genau passend. Mohn ist wunderbar. Schön, zart, leuchtend. HERRLICH – GÖTTLICH. Mohn ist wie „die Lilien auf dem Feld“.

 

Mein Garten ist mein Paradies, die verschiedenen Obstbäume, der Teich, der Brunnen, die Blumen, das Vogelgezwitscher . Hier kann ich entspannen. Ich bin dankbar, dass dieses Stück Erde mir gehört und immer für mich da ist.

 

Ja das stimmt, die Natur ist das schönste was es gibt, aber auch der Mensch!!!!

 

Ich liebe ganz besonders den Gesang der Vögel und bin dankbar, dass ihr Gesang mich am Morgen in den Tag und am Abend in die Nacht begleitet. Das ist so wundervoll und ich bin jedesmal ergriffen davon.

 

Töne und Klänge bringen die Menschen zusammen und lassen uns hören, wie schön die Schöpfung ist. Das ist es, was ich gerade loben möchte und dafür bin ich sehr dankbar.

 

Wenn ich einen Marienkäfer sehe, bin ich stets beeindruckt. Der Marienkäfer ist wie alle ein Geschöpf Gottes. Er ist winzig klein und hat eine große Aufgabe in der Schöpfung/Natur. Da Gott uns auch durch diesen Marienkäfer begegnet, ist er viel größer als dass der menschliche Verstand ihn begreifen kann🐞

 

Mein persönlicher Lobpreis: Bei herrlichem  Wetter bis spät in die Nacht  unter  einem alten Apfelbaum sitzen und  mit der Familie den Tag beschließen. Herrlich!🍷🍺🥗🍧

 

Welches Stück Umwelt ist für mich ein Grund zu loben? Das wunderschöne Abendrot am Himmel, das ich gerade auf meinem Heimweg vom Zug aus beobachten darf.

 

Die Luft zum Atmen, das ist  Weite, Freiheit und Leben.  Ich wohne auf dem Land,  rundum Natur.Einfach Klasse. Der Windhauch auf meiner Haut… Das ist ein Streicheln.

 

Wind in den Haaren, Musik, Sommerduft, Sonne, Wassermelone

 

Schaue ich, in einer sternenklaren Nacht, die Weite des Universums an, fühle ich mich Gott ganz nah und bekomme den Hauch einer Ahnung seiner Größe.

 

Landart im Wald mit konzentrierten, freudigen, entspannten und sehr kreativen Waldkindern…. Kleine Wunder im Alltag

 

Reifende, süße Grüße, die einfach so vorm Schlafzimmerfenster hängen und mir den Morgen versüßen…. Und mir ein Lächeln zaubern 😌

 

Danke für diesen WUNDERbaren Morgen!

 

Ein göttliches Stück Welt mit dem größten Wunder darin, das ich mir vorstellen kann.

 

„Dank sei ihm. Er ist gut. Er ist ein Freund fürs Leben“. Psalm 107 nach einer Übersetzung von Huub Oosterhuis.
Ein Spaziergang durch die Flora von Köln. Bei strahlendem Sonnenschein.

 

Ich lobe meinen Gott, der die Quelle meines Lebens ist.

 

Lobe den Herrn meine Seele und alles, was er geschaffen hat. Die schönen Blumen und die Vögel.

 

Für alle Insekten, die in unseren Gärten noch existieren dürfen.

 

Für eine Ruheoase, die uns „runterkommen“ lässt.

 

Manchmal bedarf es nicht viel um unser Leben bunter zu gestalten…

 

herrlich Teil der Schöpfung zu sein

 

Du brauchst nicht weit zu geh’n, bleib einfach einmal steh’n. Gott hilft dir es zu seh’n. Wusstest du es schon? ER ist auch im Mohn😉

 

Das ist mein Loblied für unsere einzigartige und großartige Natur.

 

Ich lobe Gott für die Weite des Meeres, für den Sonnenschein und dafür, dass ich beides genießen kann!

 

Jedes Stück Weg, jede Blume, jeder Baum, jeder Bach, aber auch Häuser, Wege und Menschen, die mir begegnen, sind für mich ein Grund, Gott zu loben.

 

Natur

 

Manchmal erscheint uns die Schöpfung verborgen.

 

Ein Wunder in einer Wiese vor dem Mähen entdeckt! Hoffentlich gibt es bald noch mehr Menschen, die helfen, diese Tiere vor dem Mähtod zu retten!

 

Der Blick aus meiner Hängematte im Garten in den Himmel.

 

Es ist nicht unbedingt etwas Kleines am Wegrand das ich euch schicke… es ist dieses wunderbare Naturschauspiel der untergehenden Sonne, das die Nacht einläutet. Jeden Abend bin ich im Moment draußen unterwegs um es ja nicht zu verpassen. Die untergehende Sonne erfreut mein Herz und lässt mich dankbar auf den vergangenen, gelebten Tag zurückblicken… gibt es ein schönerer Abschluss für einen Tag als dieser?

 

… und so wie der Tag gestern in die Nacht überging, erwachte er heute Morgen in besonderer Weise… ein überaus wunderbarer Sonnenaufgang erfreute meine Seele und ich bin sehr dankbar, jeden Tag aufs Neue meinen Tag begrüßen zu dürfen, mit all den guten und auch schwierigen Situationen die er bringen mag…

 

Lob sei Gott für unsre wunderbaren und einzigartigen Kinder ❤

 

Ich bin gerade am anderen Ende der Welt und überwältigt von der Schönheit der Natur.

 

Geht mit offenen Augen durch die Welt, da kann man viele schöne Dinge sehen. Danke dafür.

 

Urlaub im Altmühltal.

 

Die herrliche Natur vor unserer Haustür, die unersättlich ist.

 

Babybauch

 

Weinberge, Wald und blauer Himmel… ab und an hoppelt ein Hase lang.

 

Wir waren am Sonntag am Bodensee und haben eine Bootsfahrt mit einem Elektroboot gemacht. Als wir so gemütlich auf dem Wasser trieben, schaute ich mich um und war überwältigt von dem schönen Panorama, das sich mir bot. Das Wasser glitzerte wunderschön türkis und die Sonne schien angenehm warm auf uns herab. „Gott ist so gut zu uns“, dachte ich mir und dankte ihm von Herzen, für den schönen Tag, den ich erleben durfte.
Dafür, was für ein gütiger und großer Gott er ist, uns mit so einer schönen Umwelt zu beglücken. Es ist Gottes Weg, uns durch die schöne Natur zu zeigen, wie sehr er uns liebt.

 

Noch ohne von eurer heutigen Nachricht zu wissen, hatte ich heute Morgen Gedanken in dieser Richtung, als ich aus dem Fenster sah…

 

Das Wasser will ich loben, denn durch die Taufe bin ich Gott geweiht, es erfrischt mich jeden Tag aufs neue ein Kind Gottes zu sein und ich möchte gern für andere eine sprudelnde Quelle der Nächstenliebe sein.

 

Die Schwäne am Innenhafen in Duisburg haben Nachwuchs!

 

Mein Garten. In dem ich im Sommer mich schon am Morgen, wenn es meine Zeit erlaubt, aufhalte. Vor allem die Hortensien. Mit diesen Blumen kann ich meinen Freunden immer wieder schöne Sträuße schenken. So kann ich meine Freude teilen.🌸

 

Die Schwäne am Innenhafen in Duisburg haben Nachwuchs!

 

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen, woher kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat … 🙏

 

Mein absolutes Lieblingsbild – der Sonnenuntergang am Kreuzberg . Am Abend nach der Wallfahrt 2015 aufgenommen von einer Mitwallfahrerin.

 

30 Minuten am Morgen für mich, wenn ich mit dem Rad zur Arbeit fahre. Diese Ruhe in der Natur – unbezahlbar.

 

Ein Engel am Himmel.

 

Sonnenuntergang am Federsee in Bad Buchau.

 

Das Leben ist schön.

 

Ein winziges schwarzes Korn wird zu so einer hübschen Blume. Danke Herr für deine Güte.

 

Die Sonne, durch deren Licht und Wärme Pflanzen, Tiere und Menschen aktiv werden. Außerdem wäre Leben ohne sie nicht möglich.

 

Ich sehe die Schöpfung hier in meinem Garten.

 

Hallo, mein persönliches Loblied gilt einer kleinen Bank am Waldrand, die mich immer wieder Ruhe und Frieden finden lässt. Hier wird mir so viel offenbar und manche Sorgen kleiner…

 

Leckere Walderdbeeren nicht von mir gepflanzt, Geschenk Gottes!

 

Gaudi wollte mit seiner Kathedrale Sagrada Família genau dieses Loblied singen! Viele Grüße aus Barcelona

 

Blumenwiese für die Bienen.

 

Denn deine Güte reicht weiter, als sich der Himmel erstreckt…..

 

Wir loben dich für die Bäume in Parks und Wäldern, die Schatten spenden, uns Kraft und Sauerstoff geben.

 

Ich lobe diesen großen Fluss den Rhein. Er fasziniert mich jeden Tag, wenn ich ihn auf dem Weg zur Arbeit überquere. Er bietet Platz für so viele Tiere und ist der Grund für das viele Grün am Ufer. Grüße Lucas

 

Das Tor zur Glückseligkeit in Menzenschwand.

 

Das ist für mich ein Wunder.

 

Achtsam sein für die Schönheiten am Wegesrand.

 

Das Paradies ist nur zwei Schritte vor der Tür: Mein Garten.

 

Das Foto beinhaltet alles, was mir viel bedeutet – Bäume, Wasser, Wege, Himmel – was will man mehr, um zur Ruhe zu kommen – danke lb.Gott!

 

Wenn ich jetzt durch den Garten gehe, den meine fast 80-jährigen Eltern mit Hingabe bewirtschaften, kann ich nur staunen über die Vielfalt und den Überfluss der Natur. Alles blüht, die Kirschen werden rot, es gibt Himbeeren, Erdbeeren …. Ein bisschen wie im Paradies.

 

Das was Gott in seiner unendlichen Gnade und Güte geschaffen hat, Monbachtal bei Bad Liebenzell (Pforzheim)

 

Also genau jetzt, in der aktuellen Zeit, ist für mich wie oben auf dem Bild die vitaminreiche Nahrung der Mutter Natur zu loben, wo man für den Alltag Kraft u. Energie tanken kann u. was vom Preis-/Leistungsverzeichnis her akzeptabel/i.O. ist.

 

Ich danke dem Herren, dass egal wie der Tag gelaufen ist, er solche Bilder malt. Um sich auf den nächsten Tag zu freuen.

 

Schöne Blumen am Wegesrand lassen mich loben…  und die Faszination, wie besonders und einmalig alles gemacht ist!

 

Die neu angepflanzten Weinstöcke auf meiner Nordic Walking Strecke in Bad Cannstatt.

 

Es gibt so viele Wunder um mich herum, da fällt es mir schwer, eine Auswahl zu treffen. Diese Woche ist diese Rose – ein Erbe meines Vaters – mein persönliches Wunder.

 

Das Leben ist ein Geschenk!

 

Es gibt unzählige Sätze die mir einfallen würden… Ich habe mich für den nachfolgenden entschieden… Ich lobe dich für das Wort, das mir in so vielfältiger Form begegnet. ..

 

„Gepriesen bist du, Herr, unser Gott, Schöpfer der Welt. Du schenkst uns den Wein, die Frucht des Weinstocks und der menschlichen Arbeit.“ Herzform gebunden. Gott zeigt in seiner Schöpfung hat ein Herz für jeden von uns. Für wen hab ich (m)ein Herz“🤔😉

 

Wenn an scheinbar toten Orten Leben sprießt- wenn es am dunklen Himmel hell und licht erleuchtet- wenn in bedrohlicher Wetterlage der Regenbogen verkündet, alles wird gut – nicht nur dann, aber besonders dann jubelt es in mir: Wie wunderbar o Gott ist Deine Schöpfung! Ich danke Dir Herr- für all Deine Güte, die ich doch immer nur ausschnittsweise erfassen kann. Du begleitest mein Leben und führst mich ins Weite. Dir gilt mein Dank 🌻