Währenddessen

Freitagnachmittag. Und wieder liegt eine Arbeitswoche hinter mir.
Gab´s da_zwischen mal eine Pause?

Hatte ich in meinem Alltag Zeit für mich, um auf die Suche nach Gott zu gehen? Oder um mich von ihm finden lassen?

Man muss lernen, allein zu sein, immer wenn uns das Leben
eine Pause gönnt. Und das Leben ist voll davon. Wir können sie
entdecken oder achtlos verschwenden.

Wir können Gottes Nähe erfahren,

während die Suppe langsam aufkocht,
während wir beim Telefon auf den Anschluss warten,
während wir an der Haltestelle nach dem Bus Ausschau halten,
während wir eine Treppe hinaufsteigen,
während wir im Garten für den Salat ein wenig Petersilie holen.

Madeleine Delbrêl (1904 – 1964)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.