Querfeldein von Gottes Gegenwart

Fronleichnam ist das Fest von Gottes bleibender Gegenwart auf den Straßen des Lebens. Mit euch durften wir diese Woche wieder entdecken, dass Gott schon lange in den Gassen wohnt und dass es unsere Mission ist, für das gute Leben einzustehen.

Danke an euer Mitfeiern der ungewöhnlichen Fronleichnamsprozession. Hier findest du das Video mit euren gottesnahen Orten:

Danke für euer “Auf-die-Straße-Gehen” für das gottgeliebte Menschsein, in diesen Tagen vor allem in Solidarität und Umdenken für People of Color: Hier sind eure Gründe, auf die Straße zu gehen:

Die Liebe zu meiner Frau, obwohl ich seit 26 Jahren mit meinem Mann verheiratet bin
Gerechtigkeit
ALLE MENSCHEN SIND GLEICH
Gott liebt jeden einzelnen von uns
Respekt und Gerechtigkeit , aber ich verausgabe mich nicht mehr!! (Selbstschutz):man-raising-hand:
Für die Familie. Das es allen gutgeht. Füreinander einstehen und beistehen. Das ist mir wichtig.
Gerechtigkeit
Für Gerechtigkeit und gegen unfaire Behandlung
Jeder Mensch ist wertvoll. Jeder Mensch hat seine eigene Berufung.
Freiheit
Für meinen Glauben – und dass es Engel tatsächlich gibt Und für die Nächstenliebe… Habt alle einen guten Start in diese neue Woche!
Für wahrheitsgetreue, realistische u. aufstrebende Werte wo es um was zu können u. zu erstellen geht✔:male-student::skin-tone-2::female-student:
Für die Gleichbehandlung der LGBT :rainbow:
Kein Mensch ist illegal! Wir sind alle Schwestern und Brüder und müssen uns so verhalten.
Klimagerechtigkeit. Fairer Handel. Begegnungen und soziale Kontakte, auch telefonisch, virtuell, aber natürlich lieber live.
Die liebe zu meiner Frau, obwohl ich seit 26 Jahren mit meinem Mann verheiratet bin
Einstehen, Schutz FÜR menschliches ungeborenes, auch behindertes Leben. Nicht auf der Straße, aber in Diskussionen und im Austausch mit anderen.
Glaubensfreiheit, gegen Rassismus
Ich gehe für Tiere auf die Straße. Weil Tiere keine Gegenstände sind, sondern beseelte Wesen! Für Black lives matter musste ich bisher nicht auf die Straße. Ich habe einen Freund, einen indischen Priester. Man mag es glauben oder nicht: bis vor ein paar Tagen war mir nicht bewusst, dass er schwarz ist. Er ist mein Freund. Er ist Raja. Was sonst? Der liebenswerteste Mensch des Universums! Was mich noch wütend macht: wie alte Menschen oft behandelt werden! Sie haben jeden Respekt und Liebe verdient! Habt eine schöne Woche!
Für meinen Glauben. “Christliche” Werte wie Würde des Menschen Akzeptanz der Andersartigkeit Gleichheit vor Gott für den Erhalt der Schöpfung…
Achtung aller Geschöpfe Gottes,Mensch und Tier
Umweltschutz, Jesus, Nachhaltigkeit, gescheites Denken, künstlerische Freiheit, neue Formen von Kirche
Die Wichtigkeit des Heiligen Geistes
Für bessere Unterstützung all derer die Ihre Lieben pflegen bzw. in der Pflege von anderen alles menschenmögliche tun.
Ich bin für Gerechtigkeit, Toleranz und Gleichberechtigung.
Bin gegen Rassismuss, …. .
Der Mensch zählt mit seinen inneren Werten, egal ob reich, ob arm; ob hübsch oder hesslich; egal welchem Glauben er angehört.
Bin gegen Gewalt.
Für die Liebe und den Frieden
Werte: Gerechtigkeit und Treue sind mir ganz besonders wichtig. Aber auch dass Glaube was persönliches ist und nicht was religiöses. Mag es nicht wenn Menschen in ihrer Andersartigkeit ausgegrenzt werden
Respekt …für alle Menschen – Frauen und Männer, Arme und Reiche, Junge und Alte, mit Handicap oder Migrationshintergrund … für Gottes Schöpfung -Stichwort fridays for future … für Andersgläubige -ohne Missionierungsgedanken (beidseits!) … für Gleichberechtigung -auch und gerade in meiner Kirche!
Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Respekt vor Mensch und Natur (Gottes Schöpfung)
Mitgefühl
Für die Menschenwürde und die Demokratie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.