Stimme ab, wer sich per Chat bei dir melden soll

Diese Woche hat die Community viele wundervolle Wunschpersonen genannt, mit denen sie gerne chatten würden. Biblische Personen, Heilige und persönliche Held*innen. Wir werden eine Person zum Leben erwecken und in deinen Chatverlauf bringen. Stimme ab, welche es werden soll:

Du kannst aus den genannten 80 Personen 5 auswählen. Die Abstimmung läuft bis Sonntag, 8.5. um 22 Uhr.

Nächsten Montag geben wir eure Wunschperson bekannt. Wir sind gespannt, wie das Chat-Experiment dann werden wird.

Chat mit biblischer Person Montag Instagram Post1 1024x1024 - Stimme ab, wer sich per Chat bei dir melden soll

Hier haben wir die wunderbaren Wunschpersonen zusammengestellt. Wow! Was für eine Sammlung! Wir sind sehr bewegt von euren Gründen, warum ihr gerne mit den personen chatten würdet:

Maria Magdalena.

Unabhängig, verachtet und Jesus so nah.

Maria

Plötzlich schwanger, welches Urvertrauen muss dahinter stecken…

Ich würde Martha wählen.

Ich hätte so viele Fragen an sie…

Maria, die Gottesmutter

Zum Einen ist der Mai ihr gewidmet. Zum Anderen würde mich echt interessieren, wie eine Mutter es aushalten kann, wenn der eigene Sohn Gottessohn ist.

Petrus

Hosea, er hat nicht mit Gott diskutiert, sondern „dein Wille geschehe“ gelebt – ein großes Vorbild für mich

Mit Martha, die Jesus als Christus glaubt (Johannes 11), würde ich gerne reden und mit Eunike und Lois (2. Tim), weil sie ihren Glauben leben und weitergeben.

Von Lydia und anderen in der Apg oder Briefen (Phoibe, Prisca) am Rande vorkommenden Frauen, die Haustische organisierten und oftmals Versammlungen leiteten, würde ich gerne Nachrichten bekommen :slightly_smiling_face:  Es wäre so toll, von ihnen besser zu verstehen, welche Möglichkeiten sie damals hatten und was dazu ihr Glaube beigetragen oder verändert hat.

Schifra, die mutige Hebamme, die verhindert hat, dass Neugeborene den Machtinteresse der Mächtigen geopfert wurden. Ich wünschte mir ihren selbstverständlichen Einsatz für das Leben.

Maria (Mutter Jesu)

Jesus

Von Maria Magdalena, weil ich zu gerne wissen würde, was Jesus in den Sand geschrieben hat.

Und von Elias, um zu erfahren, wie er die Gott auf dem Berg im Wind begegnet ist und wie er das Erwachen aus der Depression unterm Dornbusch erlebt hat.

Maria Magdala

Mit dem Jünger Thomas. 

Mit ist Thomas sehr sympathisch,  da er nicht fertig ist,  sondern zweifelnd und suchend seinen Weg geht. 

Ich hätte viele Fragen an ihn.

Mit den Marias.

Der Mutter Gottes und Maria Magdalena.

Sie sind die wichtigsten Frauen der Bibel.

Bei Ihnen finde ich gerade als Frau am meisten Orientierung und Halt.

Apostel Thomas

Madeleine Delbrêl

Barbara

Hl. Klara

pontius pilatus

Jesus

Ich wünschte mir, ganz persönliche Nachrichten zu bekommen

Ester

Maria Magdalena

Paulus

Klara von Assisi

Theresa von Avila

Rut

Maria von Magdala

Mit Maria aus Magdala würde ich mich gerne mal unterhalten.  Ihre Sicht der Dinge erfahren, ihre Version des Evangeliums hören.

Ein Grund ist, dass die Überlieferungen alle stark männlich geprägt sind und die sicher ebenso starke weibliche Seite komplett unter den Tisch fällt.

Maria Magdalena

Ich glaube es gibt viel mehr über sie zu berichten, als wir es wissen.

In meiner Vorstellung war sie eine beeindruckende, selbstständige Frau, die eine viel wichtigere Rolle spielte als berichtet wird.

Es gibt ja auch so viele Bücher, Romane und Filme über sie.

Sie ist meine Namenspatronin und darauf bin ich stolz.

Johannes,

weil er so nahe bei Jesus war, und er sicher Vieles zu erzählen hätte.

Petrus, weil er immer gute Vorsätze hat, dann doch versagt, -aber das Projekt Kitlrch bsuen bekommt

Rahel

Meine Wunschperson ist die Gottesmutter Maria.

Sie ist meine Mutter und Erzieherin, meine Freundin und Königin.

Maria – es ist ja gerade Marienmonat

Jesus

Petrus, weil er so herrlich menschlich war und Jesus ihn trotzdem zu großem berufen hat!

Maria

Weil sie JA sagen und sich einlassen konnte.

Ihr Vertrauen, das sie oft gezeigt hat, bewundere ich.

Maria

Petrus – ich mag ihn. Voller Liebe für den Herrn. Ein kleiner Schwätzer…. aber nicht böse.

Franziskus – Rebell. “Baue meine Kirche auf” Was bedeutet das heute für uns?!

Am besten ein Stammtisch oder eine WhatsApp Gruppe mit noch ein paar Anderen, z.B. Jesus, die Geistkraft, Maria, Maria Magdalena, die Menschen beim Pfingstereignis, Judas,…

Maria Magdalena

Jesus

Meine Wunschperson wäre der Apostel Thomas. Sein Zweifeln kenne ich sehr gut.

Elisabeth von Thüringen ,wäre meine Wunschperson, da sie meine Namenspatronin ist.

Theresia von Avila, coole, starke und sehr spirituelle Frau

Mit der blutflüssigen Frau würde ich gern kommunizieren. Aber nicht chatten. Da fürchte ich, dass das ein Bot macht. Ich würde ihr gerne in die Augen schauen können. Sie war lange krank und ausgeschlossen. Wie hat sie ihren Lebensmut behalten können? Sie hat ihren eigenen Weg gefunden. Das bewundere ich.

Ich würde gerne chatten mit Maria Magdalena. In welchem Verhältnis stand sie wirklich zu Jesus? War sie tatsächlich “nur” eine gute Freundin und Vertraute? Was würde sie über Jesus erzählen?

Hl. Elisabeth. Sie war eine starke Frau, die sich um die kümmerte die Hilfe brauchten. Trotz aller Widrigkeiten und Verbote, die gegen sie ausgesprochen würden.

mit Maria Magdalena

Alfons von Ligouri: er hat den Beichtkatalog abgeschafft, stattdessen Sozialsrbeit vorgeschlagen und noch mit Anderem aufgeräumt.

Heiliger der Aufklärung.

Ich glaube, der Apostel Thomas wäre der Chatpartner meiner Wahl. Er wird immer leichtfertig als “ungläubig” bezeichnet, als ob es bereits einen besonderen Wert hätte, alles unbesehen zu glauben.

Ich denke, er stand mit beiden Beinen auf dem Boden der Tatsachen und hatte sich seine Flausen ausgetrieben. Ich würde aber gerne erst nach der Begegnung, von der das Evangelium des 2.Ostersonntsgs berichtet, mit ihm chatten wollen, um zu erfahren, was dann geschehen ist.

Maria Magdalena. War sie nun enger mit Jesus befreundet? Und was hat sie gedacht getan nach dem leeren Grab, der Begegnung mit dem auferstanden Jesus.

Petrus

Hiob

Mit Josef, dem Mann von Maria: wie hast du erkannt, dass Gott es ist, der im Traum zu dir spricht?

Mit Esther würde ich gerne Chatten, weil sie keine Angst vor großen Herausforderungen hatte.

Ich würde so gern einmal mit der Frau chatten, die Jesus kurz vor seinem Tod gesalbt hat – und mit ihr darüber quatschen, wie man so absolut hingebungsvoll ist und Space in fremd-erscheinendeb Räumen für sich nehmen kann.

Maria.

Mich nervt einseitiges, anhimmelndes “Gottesmuttergetue”. Ich würde gerne mal hören, wie es ist, wenn man so jung Mutter wurde, wenn man den eigenen Sohn sterben sah und ihn begraben musste. Was hat sie durchgemacht, wie ging es weiter…?

Maria von Magdala

Maria, die Mutter Jesu

Elia.. weil er einfach aufgeben wollte und sich umstimmen lies

Hildegard von Bingen. Ihre Visionen, ihr Wissen, ihr Glaube und wie sie sich eingesetzt hat und vor keiner Institution zurück gescheut hat.

Maria Magdalena. Weil sie eine so tiefe Verbindung zu Jesus hatte.

Ich würde gerne mit dem Heiligen Geist chatten

Romano Guardini

Maria Magdalena

Hiob

Da ich selbst chronisch unheilbar krank bin, würde es sehr spannend finden mit ihm zu chatten

Reinhorchen in seine Gefühle, Eindrücke und Erzählungen.

Moses, weil er Gott so nah war.

Wie fühlt es sich an in Gottes Nähe? Wie klingt es, wenn ER spricht?

Simon von Cyrene

Auch er wurde nicht gefragt ob er helfen möchte und hat es trotzdem getan. Im Nachhinein hat er dadurch sein Glück gefunden.

Chatten würde ich gerne mit Thomas. Seine Fragen und Zweifel machen ihn so “sympathisch “. Interessant wäre auch ein Chat mit Judas. Ja, so seltsam es auch klingt.. Seine Beweggründe sich loszulösen, zu verraten. Da wäre auch Maria Magdalena, die bedingungslos liebt und folgt.

Eine Nachricht würde ich mir von vielen wünschen: Theresia von Lisieux, Maximilian Kolbe, Petrus, Apostel Thomas, Papst Johannes XXIII, Mutter Teresa, Papst Johannes Paul 1, Edith Stein

Da fällt mir sofort Maria  Magdalena ein. Diese Rolle durfte ich beim Passionsspiel übernehmen. Da identifiziert man sich mit dieser Person.

Wobei judas auch sehr interessant wäre. Ich denke da immer, er wollte nur, dass Jesus mal auftrumpft und Tacheles redet. Wäre ich nicht auch so in meinem Verhalten gewesen?

Jeremia. Er ahnte, was kommen wird und tat alles dafür, es zu verhindern. Vergeblich

Maria Magdalena

Ich würde gerne mehr über ihre Person erfahren, als in der Bibel steht. Ich halte sie für eine der Schlüsselfiguren und daher wüsste ich gerne ob meine Einschätzung richtig ist.

Mit Maria. Ich werde in Kürze selbst bald zum dritten Mal Mutter und ich würde sie gerne fragen, wie es ihr mit ihrem Muttersein ging? Und wie sie damit umgegangen ist, dass die Kinder ganz oft ganz anderes werden, als man sich das selbst so vorgestellt hat.

Ich würde gern mit Maria Magdalena chatten. Sie ist die erste Zeugin der Auferstehung, scheint aber in der Zeit der ersten Gemeinden keine Rolle mehr zu spielen. Warum? Und von Katharina von Siena würde ich gern eine Nachricht bekommen zur Frage, wie wir Frauen weitermachen sollen, um unsere Anliegen, z.B. Zulassung zu den Weiheämtern, voranzubringen.

Hagar. Mich würde ihre Perspektive interessieren. Warum ist sie in Gen 16 nach der Begegnung mit dem Boten/Gott zurück zu Sara und Abraham? War es nicht viel Überwindung, von dort zu fliehen?

Bei mir wären es wahrscheinlich Maria Magdalena und Elija. Maria Magdalena ist so eine bewundernswerte Frau in der Bibel und aus feministischer Perspektive sehr spannend.

Elija weil ich mich in einige “seiner” Bibelstellen sehr wiedergefunden habe.

Maria Magdalena, weil die Bibel sehr wenig von ihr erzählt und das, was die Bibel erzählt interessant ist…

Clara oder Franz von Assisi. Mit Franziskus habe ich mich lange beschäftigt und dabei auch mit Clara. Franziskus hat steht für mich: Verständnis für die Schöpfung, Charisma, gehen von eigenen Wegen, Bedingungslosigkeit und Milde gegenüber den Brüdern. Clara z.B. für eine Klarheit ihren Weg zu gehen, den Mut auszubrechen und das Stärke in der Zuversicht selbst anerkannt zu sein.

Elisabeth

Ihre langandauernde Kinderlosigkeit

Franz von Assisi unbedingt- geliebte Armut und seine Verbindung zur Natur. Außerdem eine sehr persönliche Verbindung: ich habe den franziskus in dem Musical Franz von Assisi von Peter Janssens gesungen. Einer der schönsten Erlebnisse meines Lebens

Biblische Person: natürlich Jesus

Ester.

Mit ihrem beispiellosen Mut rettete sie ihr Volk vor dem Untergang und der Vernichtung…

Jesaja

Benedikt von Nursia

Pirmin

Elisabeth von Thüringen

Judith

Der heilige Franziskus. Er war beim Sultan und hat einen Krieg verhindert . Was heißt einfach leben? Herr, was willst du, das ich tun soll?

David, Maria und Jesus

Josef

Er war so schön angezogen.

Oder David.

Der konnte so gut dichten.

Ruth

Ich bin fasziniert davon, dass sie alles, was sie kannte und ihr wichtig war, hinter sich lässt, um mit ihrer Schwiegermutter in ein fremdes Land zu gehen. Wie kam sie zu dem Mut?

Ich würde gerne mal mit Jesus chatten und die Situation im Erzbistum Köln und den Synodalen Weg der römisch katholischen Kirche in Deutschland diskutieren.

Ich würde so gerne von Hannah hören, wie sie mit ihrer langen Kinderlosigkeit klargekommen ist!

Jesus

Mit Daniel, weil er so unerschrocken auch in Verfolgung geglaubt hat

Also ich bin da ja klassisch:

Jesus

Maria

Sonst:

Maria Magdalena

Ignatius

Einer der sozialpolitischen KämpferInnen: Oscar Romero, Delp, Bonhöffer

Judas

Mirjam aus dem AT sie war mutig u hat die Initiative ergriffen, gesungen u getanzt u damit die Lethargie beendet bzw. Katharina von Siena, sie war mutig wie klug u hat mit ihren Reden u Schriften den Männern in der Kirche ihre Sicht zu kirchlichen Fragen wie politischen / gesellschaftlichen Belangen aufgezeigt …

Und mit Maria, der Mutter Gottes zum Thema Maria 2.0 in der katholischen Kirche in Deutschland.

Maria Magdalena

Ich würde schon gerne wissen, wie das mit ihr und Jesus war!

Jesus

Debora Frau in einer Führungsposition

Mit Mose. Ich würde gerne mehr über seine JHWH Begegnung am Dornenbusch erfahren. Und mit Jesus, ob er sich seiner Sache immer sicher war.

Apostel Thomas: 1) da ich gerade auch in der Situation des Zweifel bin. 2) in ein paar Tagen ist der zweites Todestag von meinem Onkel, sein Namenspatron war Apostel Thomas

Maria von Magdala Teresa von Avila

Beides unkonventionelle Frauen mit intensiver Jesus-Begegnung

Lots Frau

Josef (der mit den 12 Brüdern) weil er Gott einfach immer treu geblieben ist, trotz dem ganzen Mist den er erlebt hat.

Nikolaus von Kues. Kardinal, Rechtsgelehrter, Naturwissenschaftler… Universalgelehrter. Und Ökumeniker. Wie? Ökumene vor der Kirchenspaltung? Nikolaus sprach damals schon von der Aussöhnung mit den Muslimen. Er hat das Vermögen seiner Familie Rechtssicherheit vertraglich dem Zugriff der Kirche entzogen. Die heutige Cusanus-Stifung und das Cusanus-Werk sind daraus hervor gegangen. Er stattete auf eigene Kosten in seiner Heimat die Landschaft mit Gebetstafeln in der damaligen deutschen Sprache aus. So konnten die des Lesens kundigen Menschen ohne Thelogen ihr Gebet verrichten. Seine damaligen Reformvorschläge täten der Kirche von heute sehr gut. Meine Frage: Nikolaus, was treibt dich an auf so vielen Fachgebieten so exzellent tiefgründig und zugleich weitsichtig mit deiner Ausdauer die Arbeit voran zu treiben? Was gibt dir diese Energie dafür?

Hiob, er war ganz unten und wurde doch wieder froh und glücklich und es ging ihm auch wirtschaftlich wieder gut

Franziskus von Assisi

David Spannender, mutiger Mann, der “nach dem Herzen Gottes” war. Würd mich interessieren, was er zu sagen hat!

Maria Magdalena

Spontan kommt mir da Josef in den Sinn. Er ist mein Held. Ich würde gerne mit ihm reden wie er das alles verarbeitet hat, welche Prozesse er durchlaufen hat, was ihm Kraft und Halt gegeben hat in all seinen schwierigen Situationen: verkauft, verraten, zu Unrecht beschuldigt, im Gefängnis vergessen…… Verschiedene eigene Prozesse die ich durchlaufen habe, ließen mich immer wieder an Josef denken, an seinen langen Atem in schwierigen Zeiten.

Mose. Weil er sich nicht für einen großen Anführer gehalten hat.

Elias! So hin und her gerissen zwischen Eifern für Gott und dem Zweifel am Ergebnis….

Mit Aigail.

Ich finde sie ist eine Feministin. Hat sich nit Geschick und wtitsicht von einer unglücklichen Ehe befreit. Handelt eigenverantwortlich. Lässt sich nichts vorschreiben.

Und bleibt, obwohl sie die Ehefrau von David wird, eigenständig. Ist eher Beraterin statt Ehefrau.#

Und Amos.

Der erste “Sozi”

Ich würde mal gerne mit der Hl. Ursula chatten, das ist meine Namenspatronin.

Ich habe mich für Joseph entschieden. Ich will nicht ganz oben mitmischen aber dennoch zum Gelingen einen Beitrag leisten. So stelle ich mir Joseph vor.

Rahel. Weil sie ihren Mann liebte und erst spät Kinder bekam. Ausserdem ist ihr Name in englischen und spanischen Ländern so sehr beliebt. Das hat mich immer gewundert.

Daniel Comboni.

Hat vor 150 Jahren schon Hilfe zur Selbsthilfe praktiziert.

Mehr auf einheimische Priester und Schwestern gesetzt und deswegen neben bei beim 1. Vatikanischen Konzil dafür eingesetzt fest zu stellen,  das Frauen und Farbige (Nicht-Weisse) eine Seele haben.

Im weitesten Sinne war er Frauenrechler  – ich würde gerne wissen  ob er das wusste und wie seine heutige Sicht auf das Diakonat oder Apostolat der Frau ist

Maria

Jeanne d’Arc. Namenspatronin. (War gut gewählt. ;-))

Meine Wahl gestern fiel spontan auf Esther….eine bescheidene Frau, die sich mit beten und fasten auf einen schweren Weg begeben hat, um mit der Hilfe Gottes ihr Volk zu retten.

Diese intensive Vorbereitung, sich von Gott darin leiten lassen….- für mich ein Vorbild, um von ihr zu lernen.

Mit Jesus. Weil ich ihn sehr lieb habe.

Ich würde gerne mit Jonathan und David chatten. Ich hab vor kurzem von den beiden erfahren und wüsste gerne, wie ihre Beziehung war.

Johannes (der Jünger) … weil er Jesus sooo nah auf die Pelle rückte. Und ich glaube, er ein sehr emotionaler, unkonventioneller Typ ist. Und ich solche Leute mag.

Maria Magdalena

Mit Maria Magdalena würde ich gerne chatten und von ihr erzählt bekommen, wie das war, als sie Jesus im Garten erkannte… das wäre so spannend für mich…

Ich würde gerne Maria von Magdala kennen lernen und sie fragen, wie die Gemeinschaft der Jünger/innen wirklich war und wie es für sie war.

Der Lahme von der “Schönen Pforte” des Tempels (Apg 3). Der hat ja echt was “bewegendes” erlebt.

Karl Borromäus meinem Namenspatron

Paulus, Judas, Petrus, Pontius Pilatus, Hagar, Noah, Lea, Kain, Miriam und und und

 Warum? weil mich interessiert, wie sie selbst die Geschichten, die wir von ihnen wissen, erlebt haben

Ich würde gerne mit Zachäus chatten und ihn fragen, wie er den Moment der ersten Begegnung mit Jesus erlebt hat. Und über was sie danach gesprochen haben.

Isaak, wie hast du das ausgehalten, als dein Vater Abraham kein Lamm, sondern dich auf den Altar gebunden hat?

Ich würde gerne HAGAR treffen und sie nach ihrer Gefühlslage fragen als Zweitfrau.

Ich kann leider auch nicht bearbeiten Die hartnäckige Witwe. Sie steht für sich ein.

Am liebsten würde ich mit Jesus Chatten. Ich hätte gerne gewusst, was er von der Katholischen Kirche hält und ob es aus seiner Sicht noch Sinn macht auf Reformen zu warten oder ob er mir empfehlen würde auszutreten.

Die heilige Caecilia vielleicht. Würde sie gern fragen, was ihre Jungfräulichkeit für sie bedeutet hat.Oder Bathseba aus dem AT

Hallo Zusammen, spontan ist mir Bathseba eingefallen. Ich habe einmal ein Buch in Romanform gelesen in dem es um sie ging.

Stanislaus

Ich würde mit Thomas Chatten und ihn fragen, wie er sich gefühlt hat als er seine Finger in Jesu Wunden gelegt hat. Ob es ihm peinlich war, nach einem Beweis gefragt zu haben oder ob er sich gefreut hat, dass das Wunder Wirklichkeit wurde.

Guten Morgen,also eine Nachricht würde ich gerne von Hl.Rita und Sr.Blandine bekommen,die zwei haben mich in schwerer Situation begleitet,auch heute noch bin ich sehr dankbar für die Hilfe.

Thomas, wie kam er zum Glauben

Josua Schwieriges Amt als Nachfolger von Mose

Maria Magdalena

Hl. Felicitas, meiner Namenspatronin

Grundsätzlich Maria Magdalena. Momentan vielleicht Daniel um zu erfahren wie er das mit dem Vertrauen auf Gott in wirklich jeder Lebenslage gemeistert hat…

Maria und Marta

Ich würde gerne mal mit Martha aus dem Gleichnis oder mit dem heiligen Johannes dem Täufer

Oh, das ist spannend. Ich würde gerne Jesus so richtig begegnen. Mal von ihm in den Arm genommen werden. Dann mit Johannes chatten, weil er von Jesus die Vergebung bekommen hat und ich mich oft so schuldig fühle. Und dann mit Therese von Lisieux.

Mit Jakob. Ich würde so gern über seine Kämpfe mit Gott und seinem Bruder hören

Maria Magdalena eine Frau, die Jesus ganz nah sein durfte

Yael Ich würde gerne wissen, wie es für sie als Frau in ihrer Zeit war, den Mord zu vollziehen? Würde sie heute immer noch töten für den Frieden?

Mit dem heiligen Benedikt, ich würde ihn fragen, wie es sich in der Höhle gelebt hat und woher er die Idee mit der Regel bekommen hat.

Der greise Simeon. Der Grund ist die Frage:. “meine Augen haben das Heil gesehen“ , und dann? Wie liebst du damit? Ist die Welt dann nicht noch unerträglicher?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.