Lob des Unkrauts

Wir ackern, kultivieren, planen. Wir stutzen und bringen in Form. Doch am Ende stellen wir fest, dass in diesen Tagen oft dort die strahlenden Farben zu finden sind, wo die Schöpfung sich selbst überlassen bleibt. Wir nennen es Unkraut.

Lob des Unkrauts - Lob des Unkrauts

Ganz ähnlich meinte es auch der Spruch des heiligen Ignatius: „Wenige Menschen ahnen, was Gott aus ihrem Leben machen würde, wenn sie sich der Gnade rückhaltlos überließen“. *Was wächst gerade – ohne dein Zutun – zur Schönheit heran?*

2 Antworten auf „Lob des Unkrauts“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.