Wenn Beten schwer wird

Irgendwann trifft es alle in dieser Zeit: Wir können nicht mehr. Auch jede noch so schöne Mutmachgeschichte verliert ihren Geschmack. Und Beten hört sich wie floskelhaftes Faseln an. Vielleicht ist es kein Trost, aber im Rückblick können wir erahnen: Wir sind in dieser Karwoche mit unseren Gefühlen bei Gott gut aufgehoben.

corona frage 1 - Wenn Beten schwer wird

Auch wenn ich keine Worte mehr zum Beten habe,
wenn ich Gefühle nicht mehr benennen kann,
wenn bedeutungslose Buchstaben
durch den viel zu vollen Kopf schwirren,
und nur noch Wortgewirr im Herzen wohnt,

dann weiß ich:
auch dieses Gebet hörst du.

Gerade jetzt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.